Yoga für Männer?
Gastbeitrag von Oliver

"Männer und Yoga? Das ist ja definitiv was für Frauen und dann diese ganze Verbiegerei..." - so waren meine ersten Gedanken, als Jana vor einigen Jahren mit Yoga begonnen hat. Ich wollte in der Zeit joggen gehen, habe mich aber auf Grund des Wetters auch einmal zum Mitmachen bewegen lassen und übe seit dem regelmäßig Yoga.

Was hat mir das gebracht?

Einiges:

Wie Yoga das gemacht haben soll?

Erst einmal musste ich lernen, dass Yoga nicht ein bisschen rumturnen ist, sondern echt anstrengend - jeder nur so weit er möchte, aber mit dem nötigen Ehrgeiz... - Ich habe in meiner Jugend viel Sport gemacht - von Fußball über Basketball zu Handball - doch ich habe noch nie so am ganzen Körper geschwitzt, wie in einer richtigen Yoga Stunde. Durch die Übungen wird die Muskulatur im ganzen Körper beansprucht und gestärkt. Hinzu kommt, dass alle Gelenke wieder gängig gemacht werden.

Dann kommt noch der Aspekt, dass man in einer Yogastunde versucht den Alltag hinter sich zu lassen und einige Minuten bekommt, in denen man versucht an nichts zu denken. Es hilft mir den Kopf wieder klar zu bekommen und nach einem stressigen Arbeitstag auf ein normales Level zu kommen.

Wer sollte Yoga machen?

Ich empfehlen allen Yoga auszuprobieren und ihm eine Chance zu geben. Springt über Euren Schatten und tut etwas für Euch. Ihr werdet sehen, wie es Euch hilft fitter und ruhiger zu werden. In der heutigen Welt kann das jeder von uns gebrauchen.